„Staatsbesuch“ im Bundesministerium der Verteidigung Berlin
Wie schon in den beiden Vorjahren war die Bundeswehr-Kameradschaft beim „Staatsbesuch - Tag der Offenen Ministerien“ der Bundesregierung am 24. und 25.08.2013 mit einem Informationsstand vertreten. Bei herrlichem Sommerwetter präsentierte sich das Team von Bw-K.de in einem Pavillon an der Allee von Organisationen aus dem „Netzwerk der Hilfe“ gemeinsam mit den Partnerorganisationen „Verband der Soldaten der Bundeswehr e.V. (VSB)“ und „Pro Veteran e.V.“ in direkter Nachbarschaft zur „Jenny-Böken-Stiftung“.


(Gedenkfeier)

Am Vorabend der „Staatsbesuch“-Tage nahmen Major d.R. (vorl.) Dr. Matthias Witt-Brummermann (Pressesprecher) und Stabsfeldwebel Joachim Stehr (Marketing) gemeinsam mit Stabshauptmann Jürgen Zeiler (VSB) und Marlis Böken (Jenny-Böken-Stiftung) an der traditionellen Gedenkfeier für im Einsatz verstorbene und gefallene Soldatinnen und Soldaten auf dem ehemaligen Garnisonsfriedhof am Columbiadamm teil. Ausgerichtet von der Reservistenkameradschaft Marine Berlin und der Jenny-Böken-Stiftung, musikalisch umrahmt von Shanty-Chor Reinickendorf und würdig gestaltet von einer Abordnung des Wachbataillon beim BMVg als Ehrenwache und Kranzträger ehrten der Wehrbeauftragte des Deutschen Bundestages Hellmut Königshaus, der Marinebund und Marlis Böken mit Ansprachen die Toten. Unter den zahlreichen Teilnehmern waren neben Vertretern verschiedener Organisationen und Dienststellen der Bundeswehr auch Besatzungsmitglieder des Einsatzgruppenversorgers „Berlin“ und Familie Menz, deren Sohn Konstantin am 18.02.2011 bei einem Anschlag in Afghanistan gefallen ist.


(Bw-K Stand)

Jeweils von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr stellte das Team von Bw-K den zahlreichen Besuchern der Tage der Offenen Ministerien das umfassende Angebot der Internetplattform vor. Auf besonders Interesse stießen dabei – neben den bekannten Menüpunkten – die in Berlin erstmals präsentierte „Mitfahrzentrale für Soldatinnen und Soldaten“ sowie eine Testkollektion an Shirts, Pullovern und Jacken mit Bw-K-Logo. Das Gesamtkonzept wurde von vielen aktiven und ehemaligen Soldatinnen und Soldaten gelobt und auch als besonderer Tipp für Kameradinnen und Kameraden an die Standorte mitgenommen. Am Samstagmittag konnte Pressesprecher Major d.R. (vorl.) Dr. Matthias Witt-Brummermann die Neuerungen im Bw-K-Programm dem Parlamentarischen Staatssekretär im BMVg Thomas Kossendey ausführlich präsentieren, der die Idee der Mitfahrgelegenheit und Aktionen von Bw-K (insbesondere den „Soldatentag im Movie Park&lduo;) positiv bewertete. Am Sonntagmittag besuchten zunächst Ministergattin Martina de Maizière und - nach seiner Bürgersprechstunde - der Hausherr im Verteidigungsministerium Bundesminister Dr. Thomas de Maizière Pavillons des „Netzwerk der Hilfe“.


(Scheck)

Als Zeichen gelebter Kameradschaft überreichten Stabsfeldwebel Joachim Stehr (Marketing), Hauptmann Jörg Schröder (Public Relations) und Pressesprecher Major d.R. (vorl.) Dr. Matthias Witt-Brummermann einen Bw-K-Scheck in Höhe von 500 Euro an das Soldatenhilfswerk. Dessen Geschäftsführer Oberstleutnant a.D. Hans-Michael Ketterle und Schatzmeister Oberstleutnant a.D. Michael Pikatz freuten sich über die Spende für unverschuldet in Not geratene Soldatinnen und Soldaten sowie deren Familien.